Faszination Weltumsegelung

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Eine Weltumsegelung solo oder im Team hat für viele einen großen Reiz, doch auch in der heutigen Zeit ist es trotz der modernen Technik und Materialien nicht weniger gefährlich. Jedes Jahr lässt sich beobachten wie schwer schon die Überquerung des Atlantiks ist. Bei Regatten wie der Mini Transat oder dem Volvo Ocean Race stellen erfahrene Segler und Teams ihr Können unter Beweis. Doch was sind es für Menschen die sich monatelang oder jahrelang den Elementen der Natur aussetzen?

Wilfried Erdmann ist einer von Ihnen. Als erster Deutscher umrundete er von 1967 bis 1968 allein mit seinem Segelboot Kathena die Erde. Was man ihm anfangs wegen seines nur 7,62 Meter langen Schiffes nicht glauben wollte. Anfang Mai interviewte NDR kultur Wilfried Erdmann zum Anlass seines Buches “Ich greife den Wind”. Den Link zum Radio-Interview findest du hier:

NDR kultur Interview mit Wilfried Erdmann

NDR kultur Interview mit Wilfried Erdmann

 

Dieses Interview erinnerte mich an die Quarks & Co Sendung zum Thema “Die Wiederentdeckung der Langsamkeit”. Dort berichtete Wilfried Erdmann über die Anfänge seiner Reiselust, seine eigene Geschichte und die vielen Weltumsegelungen. Ich finde die Sendung sehr interessant und  empfehlenswert. Klick auf das Bild und du gelangst auf die Seite von Quarks und Co.

 Quarks & Co: Allein gegen den Wind

Quarks & Co: Allein gegen den Wind

Wer mehr von Wilfried Erdmann sehen bzw lesen will findet auf seiner Webseite sicher die passende Lektüre 😉 .

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.